Gemeindeschwester

 „Nehmt einander an, wie auch Christus euch angenommen hat zu Gottes Lob.“ (Römer 15,7)

Das steht als Aufgabe, als „Motto“ für meine Arbeit in meinem Flyer als GemeindeSchwester – nun schon seit über 5 Jahren.

In diesen besonderen Zeiten frage ich mich ganz neu: Was ist jetzt konkret meine Aufgabe? Wie können Begegnungen und Besuche stattfinden, wie kann Nähe auch mit Abstand im Alltag für mich in der Gemeinde gelebt werden? Bin ich mit oder ohne Maske unterwegs?

Jesus Christus hat viel Nähe erlebt und gelebt, um uns Gottes Zuwendung zu zeigen, aber er hat auch die Einsamkeit erfahren, um immer wieder in der Stille Kraft für den nächsten Tag im Gebet, im Gespräch mit seinem himmlischen Vater zu bekommen.

Was für ein Segen, dass Gott für uns da ist, dass er Glauben und Kraft schenkt.

Was ich in diesen Zeiten besonders gelernt und gebraucht habe und weiterhin brauche ist:

Reden mit Gott (ob Vater, Jesus oder Heiliger Geist…)

Hören und Lesen von seiner Liebe und Nähe (durch manche Predigt im „Netz“ oder eigenes Bibellesen)

Ganz neu: „Danke“ sagen für Anderes und Veränderndes

Ende August 2020 hat ein neuer BodySpiritSoul-Kurs für Frauen (10 Wochen) begonnen,  (der nächste startet im Januar 2021), der Frauen-Gebetskreis trifft sich wieder und andere „teilen die Bibel“ miteinander in kleinen Gruppen. 

Ich mache auf Wunsch wieder Einzelbesuche, führe gerne Seelsorgegespräche und bin einfach da.

Nehmen wir das an, was uns vor die Füße kommt, denn Jesus hat es uns vorgemacht und seine Fußtapfen sind schon für jeden von uns ausgetreten.

Herzliche Grüße von Ute Nachbar, GemeindeSchwester

Gemeindeschwester
Ute Nachbar

Sandstraße 12
58455 Witten
Tel. 0152/05859865
nachbardontospamme@gowaway.kirche-hawi.de